Property Managemant I Immobilienverwaltung

Vertragsmanagement

Der Mietvertrag - alle Informationen auf einen Blick
Im Bereich des Immobilienmanagements zählen die Mietvertragsverwaltung und die damit verbundene Folgeorganisation zu den größten Aufwandsposten. Die größte Herausforderung hierbei ist wohl das strukturierte Organisieren aller relevanten Informationen in die nachfolgenden Strukturen der Miet- und Betriebskostenabrechnungen. Wir bieten Ihnen mit unserer Softwarelösung für Mietverträge ein unverzichtbares Tool, das Ihnen die Arbeitsabläufe erleichtert und helfend zur Seite steht. Mit realax können Sie beliebige Vertragsarten definieren und auswerten:

  • Mietvertrag Gewerbe (Office, Logistics, Shopping Center, Hotel, Infrastructure, Industrial, etc.)
  • Mietvertrag Wohnen
  • Mietvertrag Garagen
  • Verwaltungsvertrag (WEG)
  • Verwaltungsvertrag (Mietverwaltung)
  • Verwaltungsvertrag (Sondereigentumsverwaltung)
Mit der realax-Mietvertragsverwaltung können Sie Ihren Mietern unter einer Mietvertragsnummer die genutzten Flächen eines Objektes und die vereinbarten Konditionen zuordnen. Selbstverständlich muss hierfür die Debitorennummer nicht identisch sein. Somit können Sie die genutzten Flächen und beliebig viele dazugehörige Faktoren, wie beispielsweise Sollstellungspositionen, -konditionen, Anmietungszeiträume und Erhöhungsverfahren, mit dem jeweiligen Mietvertrag verknüpfen. Hierdurch haben Sie alle relevanten Kennzahlen und Informationen zentral zusammengefasst.

Die Anwendungsbedienung ist intuitiv und leicht erlernbar, so dass alle gewünschten Informationen ohne großen Aufwand über das Maskenkontextmenü abgebildet und angesteuert werden können. Erledigen Sie mit realax Ihre Verwaltungsaktivitäten effizienter und schneller und ersparen Sie sich somit unnötig zeitintensiven Verwaltungsaufwand.

Der Mietvertragsverwaltung - Liegenschaft gesucht
Der realax Mietverwaltungsvertrag verknüpft die Liegenschaft mit den ihr zugeordneten Mietverträgen. In einem Mietverwaltungsvertrag können zahlreiche Merkmale zur exakten Beschreibung der Liegenschaften erfasst werden. Es kann angegeben werden:

  • welche realax Mietverwaltungsverträge vorliegen
  • welche Umlagenschlüssel genutzt werden
  • welche Sollstellungspositionen genutzt werden
  • welche Konten genutzt werden
  • welche Abrechnungsformulare genutzt werden
  • u.v.m.
Mahnverfahren und Mietkautionsverwaltung - mehr Sicherheit bei Zahlungen und Hinterlegungen
Die Sollstellung der Kaution ist mit der Möglichkeit versehen den Mieter gemäß verschiedenster Mahnvarianten an seine Mietzahlungen zu erinnern.
Unterschiedliche Kautionen können mit frei wählbaren Kautionsstatusangaben belegt werden. Bspw.:
  • Einzelkonto
  • Sammelkonto
  • Bürgschaft
  • Bar
  • Pfändung
  • keine Kaution
Bei Inanspruchnahme der Kaution (Mietausfall) muss eine Sollstellung gegenüber dem Mieter gebucht werden. Die fehlende Verzinsung des Kautionsausfalls wird dabei erfasst. Bei Kautionen die bei Kreditinstituten hinterlegt werden ist eine Verbuchung der Zinsen notwendig. Bei Sammelkonten, auf denen mehrere Kautionen hinterlegt sind, müssen die Kosten und Erlöse auf die Kaution hinterlegt werden. Hierbei werden Zeiten, Beträge und Verwaltungsgebühren der Kautionskonten inklusive Historie berücksichtigt. Die Verwaltungsgebühr wird vom Kautionskonto alljährlich automatisch auf das Geschäftskonto überwiesen. Bei anderen Sicherheitsarten oder Sparbuchhinterlegungen ist dieses Prinzip hinfällig.

Diese Webseite verwendet Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.